Lebensmittelfarbe kann Flecken auf der Haut verursachen. Wen bunte Fingerspitzen stören, der kann die Eier ebenfalls bemalen, während sie noch im Karton sind. Wenn es nichts ausmacht, die Finger ein wenig zu schrubben, so lassen sich die Eier ebenfalls halten und drehen, während die Farbe heruntertropft. Viele Nutzer fragen sich, ob man Eier mit Wasserfarben bemalen kann – als Alternative zu Lebensmittelfarbe.

Gerade Kinder, die versuchen Ostereier mit Wasserfarben zu bemalen können nicht verstehen, warum die Eier nicht optimal färben und die Farbe nicht haften bleibt. Andererseits könnte es jedoch auch zu gesundheitlichen Bedenken kommen, wenn keine Lebensmittelfarbe zum Bemalen von Eiern verwendet wird.

Kann man Eier mit Wasserfarben bemalen?

Es wird nicht empfohlen Eier mit Wasserfarben zu bemalen, da diese häufig Substanzen enthalten, die nicht für die innere Einnahmen geeignet sind. Auch, wenn die meisten Hersteller versichern, dass die Wasserfarben keine giftigen Bestandteile enthalten. Dies ist von großer Bedeutung, da Kinder mit diesen in Kontakt kommen und nicht ausgeschlossen werden kann, dass beim Spielen und Malen auch Farbe in die Nähe der Augen oder des Mundes gerät.

Es schadet jedoch nicht, auf Nummer sicher zu gehen. Aus diesem Grunde sollten beim Bemalen auf ausgeblasene Eier zurückgegriffen werden, welche nicht für den Verzehr vorgesehen sind. So oder so wird angeraten, die Eier zuvor einzufetten, um ein besseres Haften der Farben sicherzustellen. Hierzu kann Essig verwendet werden. Dies verhindert, dass die Wasserfarbe einfach wieder abperlt. Die Hinweise auf der Verpackung der Farben sollten ebenfalls beachtet werden.

JETZT ENTDECKEN
Leber einfrieren – So geht’s

Gekochte Eier mit Wasserfarben bemalen – Tipps und Alternative

wasserfarben

Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene haben insbesondere zur Osterzeit das Bedürfnis, Eier anzumalen. Wer hier keine Lebensmittelfarben zur Verfügung hat, der sucht nach vorhandenen Alternativen. Wasserfarben kommen hierbei als Erstes im Sinn, da diese in nahezu keinem deutschen Haushalt mit Kindern, fehlen. Dies liegt insbesondere daran, dass das Malen mit Wasserfarben im Kunstunterricht häufig einen festen Bestandteil darstellt. Als Alternative können auch die wasserlöslichen Farben durchaus genutzt werden. Auch Filzstifte lassen sich verwenden.

  • Hart gekochte Eier
  • Lebensmittelfarben oder Wasserfarben
  • Weißer Essig
  • Pinsel
  • Kleine Schüsseln oder Gläser
  1. Mischen Sie einige Tropfen Lebensmittelfarbe mit 2-3 Esslöffeln Wasser in einer kleinen Schüssel oder einem Glas, bis Sie die gewünschte Farbe erreicht haben. Einen Teelöffel Essig in jede Schüssel oder jedes Glas geben.
  2. Benutzen Sie einen kleinen Pinsel, um die Eier mit den Wasserfarben oder der Lebensmittelfarbe zu bemalen.
  3. Legen Sie die bemalten Eier zum Trocknen in den Karton.
  4. Bewundern Sie Ihre schönen, bunten bemalten Ostereier.

Mehr Kreativität und weniger Unordnung – Ideal für kleine Kinder

Das Bemalen der Eier ist nicht nur eine interaktive, lustige Beschäftigung für Ihre Kinder, sondern auch ein toller Aquarelleffekt auf den schön gefärbten Eiern. Die Eier können auch abseits der Osterzeit bemalt werden, sodass sich eine spaßige und sinnvolle Aktivität mit Kindern durchführen lässt. Dabei sind der Kreativität hinsichtlich der Farben und Muster keine Grenzen gesetzt.

Auf diese Weise lassen sich die Eier wunderbar als Dekoration im Kinderzimmer oder der Küche nutzen. Man sollte lediglich beachten, dass Wasserfarben in der Regel weniger gut haften als Lebensmittelfarben oder Acrylfarben und Fingerfarben, die sich zum Färben der Eier ideal eigenen. Auch Filzstifte und Nagellack können im Notfall herangezogen werden.