Wenn öfter im Garten oder außerhalb der Küche gegrillt werden soll, bieten Minibacköfen eine sehr gute Alternative zu einem gewöhnlichen Grill. In den Küchengeräten können eine Vielzahl von Speisen zubereitet werden und die meisten Modelle lassen sich einfach transportieren. Wir schauen uns Empfehlungen für Grillöfen an und geben Kauftipps, um die besten Produkte zu finden.

Grillofen Empfehlungen im Vergleich

BG 1805/E

Zahlreiche Küchengeräte bietet der Hersteller Rommelsbacher an und ein Back & Grill Ofen darf im Sortiment ebenfalls nicht fehlen. Das Modell BG 1805/E bietet 42 Liter Platz im Inneren und damit genügend Raum für ein ganzes Hähnchen, das bequem am mitgelieferten Drehspieß zubereitet werden kann. Durch den Temperaturbereich von 80 bis 230 Grad ist der Grillofen für eine Vielzahl von Speisen geeignet. Aus 7 Heizarten können Sie die passende Hitze für die jeweilige Mahlzeit wählen und die 1800 Watt Leistung voll nutzen.

STILLSTERN MINIBACKOFEN

Noch ein Stück mehr Platz bietet der Stillstern Minibackofen mit Umluft, dessen Innenraum über ein Volumen von 45 Litern verfügt. Dort können unter anderem 2 Backbleche untergebracht oder ein Drehspieß eingesteckt werden. 13 automatische Programme machen viele Gerichte zum Kinderspiel und sorgen für leckere Grillmahlzeiten. Einfach ist die Reinigung des Grillofens, denn das Innere kann mit Wasser gewaschen und die herausnehmbaren Teile in der Spülmaschine platziert werden. Ein Timer hilft dabei, dass die Speisen nicht zu lange im Ofen verbleiben und informiert, wenn das Essen fertig ist.

SEVERIN BACK UND TOASTOFEN

Mit weniger Platz müssen Sie bei dem SEVERIN Back- und Toastofen auskommen, der nur ein Volumen von 20 Litern bietet. Im Lieferumfang sind ein Grillrost, Backblech und Krümelblech enthalten, sodass Sie viele Gerichte in dem Grillofen zubereiten können. Unter anderem Pizza, Pommes frites oder Aufläufe sind kein Problem für das Küchengerät. Bei den Temperatureinstellungen können Sie einen Bereich zwischen 100 und 230 Grad wählen, der zu Ihren Speisen passt. Dabei vermeidet der 60 Minuten Timer, dass die Gerichte zu lange im Ofen bleiben.

JETZT ENTDECKEN
Kratzfeste Pfanne – Kauftipps und Empfehlungen

Welches Material ist das Beste?

Die am häufigsten verwendeten Materialien bei Grillöfen sind Kunststoff oder Edelstahl für das Gerät selbst sowie Glas für die durchsichtige Tür. In höheren Preisbereichen ist Edelstahl weit verbreitet, während bei Produkten für niedrige Budgets in vielen Fällen noch Kunststoff dominiert.

Generell macht das Material kaum einen großen Unterschied, wenn Sie auf der Suche nach dem besten Grillofen sind. Zwar sind Modelle, die aus Edelstahl bestehen, robuster als Öfen mit einem hohen Kunststoffanteil, doch mit den Küchengeräten müssen Sie stets vorsichtig umgehen. Auch ein Minibackofen aus Edelstahl kann nicht bei Wind und Wetter im Freien verbleiben, sodass sich nur wenige Vorteile ergeben. Anstatt auf das Material sollten Sie deshalb auf andere Faktoren wie das Gewicht, die verfügbaren Hitzestufen oder das verfügbare Volumen achten.

Grillofen oder Minibackofen?

Grillofen

Was sich zuerst nach einer schwierigen Wahl anhört, spielt in der Praxis kaum eine Rolle. Denn die beiden Begriffe bezeichnen normalerweise die gleichen Geräte. So können Grillofen fast immer als Minibackofen genutzt werden und weitere Gerichte zubereiten. Auch umgekehrt ist dies wahr, sodass Minibacköfen im Normalfall mit einer Grillfunktion aufwarten. Lesen Sie sich aber zur Sicherheit die Angaben des Herstellers durch, um sicherzugehen, dass der jeweilige Ofen für das Grillen ebenfalls ausgelegt ist.

Was lässt sich im Grillofen am besten zubereiten?

Ähnlich wie bei einer Mikrowelle oder einem normalen Backofen ist die Anzahl von möglichen Gerichten bei einem Grillofen riesig. Von Fleischgerichten wie Hähnchen, Chicken Wings oder Grillspießen bis hin zu vegetarischen Mahlzeiten wie Grillkartoffeln, Champignons oder Brokkoli lassen die Minibacköfen kaum Wünsche offen.

Sobald sich ein Gericht im normalen Backofen, in der Mikrowelle oder auf dem Grill zubereiten lässt, stehen die Chancen gut, dass die Speisen auch im Grillofen gelingen. Allerdings müssen Sie bei ersten Versuchen mit verschiedenen Lebensmitteln zu Beginn eventuell etwas experimentieren, um die optimalen Einstellungen für Hitze und Grilldauer zu entdecken.

Preisvergleich durchführen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

JETZT ENTDECKEN
Brotbackformen Test – Vergleich der besten Modelle

Welche Vorteile bringt ein Grillofen für den Garten mit sich?

Im Vergleich zu einem gewöhnlichen Grill können in einem Minibackofen deutlich mehr Speisen zubereitet werden. Dadurch sind Sie bei Partys oder Festen flexibler und können mehr Gerichte für Ihre Gäste anbieten. Für die nächste Gartenparty stellen Sie Vegetarier und Fleischfreunde gleichermaßen zufrieden, sodass keine Wünsche offenbleiben.

Ein Vorteil ist auch der geringe Platzbedarf, den ein Minibackofen gegenüber einem ausgewachsenen Grill hat. Zwar muss für die Küchengeräte ebenfalls etwas Platz geschaffen werden, doch im Vergleich zu den meisten Grills sind die Abmessungen der Grillöfen deutlich kleiner. Besonders wenn Sie auf Modelle mit geringerem Volumen setzen, können die Öfen auch auf dem Balkon der Mietwohnung platziert werden.

Welche Probleme kann ein Einsatz des Minibackofens im Garten haben?

Trotz der aufgezählten Vorteile ist ein Betrieb des Grillofens im Garten nicht ganz ohne Probleme, sodass ein paar Dinge zu beachten sind. Dazu gehört unter anderem die nötige Stromversorgung, die nicht bei jeder Grünfläche vorhanden ist.

Dann ein langes Verlängerungskabel durch den ganzen Garten zu verlegen, ist ein Stück Aufwand und bietet zudem mögliche Gefahren durch Stolpern über das Kabel. Außerdem sind nicht alle Minibacköfen für den Betrieb im Freien ausgelegt, sodass die Geräte nur für kurze Zeit draußen stehen sollten und schlechtes Wetter vermieden werden sollte. Nützlich ist zum Beispiel eine Überdachung, damit Regen oder Wind von den Minibacköfen ferngehalten werden.

Grillofen im Test

Einen Grillofen oder Minibackofen hat Stiftung Warentest bisher noch keinem ausführlichen Test unterzogen, sodass sich dort keine näheren Informationen zu den besten Modellen auf dem Markt finden lassen. Ein Grillofen Test bei dem bekannten Magazin Ökotest ist ebenfalls nicht verfügbar, weshalb objektive Testergebnisse fehlen. Ganz ohne Hinweise auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Minibacköfen müssen Sie aber nicht auskommen, sondern können dafür die Bewertungen von Käufern bei Amazon durchlesen.

Dort haben Hunderte von Käufern ihre persönliche Meinung zur Eignung der Küchengeräte für den Alltag abgegeben, sodass sich schnell die besten Grillöfen herausfiltern lassen. Achten Sie dabei unter anderem auf Gesamtbewertungen mit 4 Sternen oder besser, die sich aus möglichst vielen Rezensionen zusammensetzen sollte. Außerdem können Sie in den einzelnen Erfahrungsberichten noch mehr zu den verschiedenen Öfen herausfinden.

Dabei ist jedoch etwas Vorsicht geboten, denn viele Meinungen sind subjektiv gehalten, sodass Vor- oder Nachteile in mehreren Rezensionen auftauchen sollten. Zudem können Sie bei einer Bestellung online Ihren eigenen Grillofen Test durchführen, denn durch das 14-tägige Rückgaberecht können Sie die Modelle ausgiebig testen.