Ein Blick in den Besteckkasten in der Küche offenbart, dass es nicht nur Messer und Gabeln gibt, sondern auch verschiedene Größen von Löffeln. Der Kaffee- beziehungsweise Teelöffel ist eine kleine Form des Löffels und der Esslöffel ist die eine größere Form. Dann gibt es noch Servierlöffel, die deutlich größer sind und die Eierlöffel, die zu den kleinsten Löffeln gehören.

In vielen Rezepten steht ein Teelöffel Salz oder Zucker, aber dabei ist vielen Menschen gar nicht klar, wie viel ml ein Teelöffel überhaupt hat. Das sollte man wissen, wenn nicht direkt ein Teelöffel zur Hand ist und man improvisieren muss.

Rezepte: Wie viele ml hat ein Teelöffel eigentlich?

Backerfahrene wissen, dass in vielen Rezepten von einem Teelöffel oder einem Esslöffel die Rede ist. In der Regel ist der Teelöffel auch schnell zur Hand, aber es kommt auch schon einmal vor, dass es keinen Teelöffel gibt, aber trotzdem muss die Zutat eingebaut werden. Dafür ist es wichtig, dass man weiß wie viel ml ein Teelöffel eigentlich hat. Eigentlich weist ein Teelöffel eine kleine Form auf und bietet somit nicht viel Platz.

Grundsätzlich spricht man ein einem Teelöffel, wenn um die 5 ml gebraucht werden. Das ist eine gute Hilfe, wenn in den Rezepten mit den Maßeinheiten wie Esslöffel oder Teelöffel gearbeitet wird. Im Vergleich dazu hat ein Esslöffel um die 15 ml. Also, wenn in einem Rezept von 3 Teelöffel Salz die Rede ist, dann kann man von 15 ml Salz ausgehen.

JETZT ENTDECKEN
Taco Shells kaufen – Bezugsquellen und Kauftipps

Wiegen ohne Waage – der Teelöffel

In der heutigen Zeit ist nicht immer eine Waage in der Küche vorhanden. Gerade, wenn es sich noch um einen jungen Haushalt handelt. Zudem kann die Batterie mal leer sein oder die Waage ist einfach kaputt. Dann muss man sich anders zu helfen wissen. Die einfachste Möglichkeit ist, dass Gegenstände aus der Küche zum Einsatz kommen, die in jedem Haushalt vorhanden sind. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten:

  • 15 ml sind ein Esslöffel (EL)
  • 125 ml sind eine kleine Tasse
  • 250 ml sind eine große Tasse

Dazu zählen Tassen in verschiedenen Größen und auch Löffel. Mit 5 ml ist der Teelöffel, in Rezepten auch kurz einfach nur TL genannt eine Möglichkeit ohne die Waage auszukommen. Manchmal steht auch ein glatt gestrichener Esslöffel im Rezept, dann spricht man von drei Teelöffeln also von insgesamt 15 ml.

Das Augenmaß ist hilfreich

Teeloeffel-mit-Honig

In der Küche wird viel mit Maßeinheiten gearbeitet, aber nicht nur Tassen, Esslöffel und Teelöffel sind wichtig, wenn keine Waage vorhanden ist, denn auch das Augenmaß kann sehr hilfreich sein. Beispielsweise, wenn 125 Gramm Butter verlangt wird, dann reicht das Augenmaß. Ein Paket Butter sind 250 Gramm und somit muss das komplette Stück nur einmal halbiert werden, um die richtige Menge zu haben.

Das gleiche Prinzip gilt im Grunde für alle Maßeinheiten und somit auch für den Teelöffel und die ml-Angaben. Wenn es um kleine Maßeinheiten von bis zu 20 ml geht, ist eigentlich keine Waage notwendig, denn der Teelöffel reicht aus. Dazu das Augenmaß und am Ende ist das Gericht mit Sicherheit gelungen.

Wo kommen Maßeinheiten mit ml und Teelöffel zum Einsatz?

Maßeinheiten mit ml und Teelöffel kommen in erster Linie in der Küche zum Einsatz. Ein Blick in das eine oder andere Rezept macht deutlich, dass immer wieder von einem Teelöffel oder ähnlichen Mengen die Rede ist. Aber auch kleine ml-Angaben sind in vielen Rezepten vorhanden. Es wird nur 10 ml Öl oder vielleicht noch weniger gebraucht, aber auch Wasser kann in den Kleinmengen gebraucht werden.

JETZT ENTDECKEN
Pizza belegen – Das sind die besten Varianten

Die Messbecher beginnen meist erst am 50 ml und somit können die Kleinmengen nicht mit einem Messbecher gemessen werden. Da ist es hilfreich, wenn man weiß, dass ein Teelöffel um die 5 ml hat. Innerhalb von wenigen Sekunden lassen sich 10 ml und mehr mit Hilfe des Teelöffels abmessen ohne, dass eine weitere Messquelle notwendig ist.

Zudem ist ein Teelöffel deutlich schneller zur Hand als eine Waage oder der Messbecher aus dem Schrank. Es gibt zwar auch sehr kleine Messbecher, aber in der Regel sind diese im Haushalt nicht zu finden. Somit ist klar, dass es wichtig ist, dass man weiß, dass ein Teelöffel 5 ml hat, damit die Rezepte eins zu eins nach gekocht oder nach gebacken werden können.