Wer in seiner Küche viel backt, wird dieses Problem kennen: Glasur schnellstmöglich zum schmelzen bringen. Aber wie? Hier hilft ein Wasserbadtopf, denn dieser ist hitzebeständig und hat zusätzlich eine praktische Einkerbung zum ausgießen. So kann man Glasur perfekt portionieren, wenn man sie über den Kuchen gibt. Der Edelstahltopf kann natürlich auch für weitere Zutaten verwendet werden und nicht nur für Kuchenglasuren.

Wasserbadtopf Empfehlungen im Vergleich

M+K by ELO 99414 Simmertopf

Dieser Simmertopf von M+K überzeugt so viele Kunden, dass er in sämtlichen Tests als absoluter Sieger abschneidet. Ein absolutes Highlight bei diesem Modell ist die innenliegende Literskala, dank der man keinen separaten Messbecher benötigt. Der Simmertopf eignet sich außerdem auch zum Auftauen von Tiefkühlspeisen. In der kalten Jahreszeit ist er ideal zur Zubereitung von heißem Kakao geeignet, auf die ganz klassische Art.

HI Milchtopf & Simmertopf doppelwandig

Ein Milchkochtopf der besonderen Art. Er besticht durch sein schlankes Design und ist zusätzlich mit einer Flötenkessel-Funktion ausgestattet. Diese Eigenschaft ermöglicht ein akustisches Signal, sobald das Wasser 100° Grad erreicht hat. Der Edelstahltopf ist dank des praktischen Griffs sehr handlich, lässt sich leicht reinigen und ist zudem sehr langlebig. Auch bei täglichem Einsatz brennen bei diesem doppelwandigen Simmertopf keine Milch oder andere Speisen an.

Fissler Milchtopf

Hochwertiger Edelstahl-Wasserbadtopf für alle Herdarten geeignet, inklusive Induktion. Der ≫Fissler≪ Milchtopf ist sogar für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Liter ermöglicht der Milchtopf mit ausgestelltem Schüttrand problemloses Ausgießen der Flüssigkeiten. Der Inhalt wird gleichmäßig erhitzt, ohne dass der Griff warm wird. Deshalb überzeugt der Kopf Topf nicht nur durch sein zeitloses Design sondern auch durch die Zuverlässigkeit und den günstigen Preis.

Wie funktioniert ein Wasserbad-Kessel?

Wasserbadtopf

Herkömmliche Kochtöpfe sind leider nicht dazu geeignet sensible Nahrungsmittel auf den Punkt genau zu erhitzen. Ein Wasserbadtopf verfügt über eine Doppelwand, die es ermöglicht, dass die Innenwand nicht in Berührung mit der Wärmequelle kommt, wohingegen die Außenwand direkten Kontakt zur Erwärmungsquelle hat. Dieses Prinzip ist dem der Induktion relativ ähnlich.

JETZT ENTDECKEN
Dampfdrucktöpfe – Kauftipps und Empfehlungen

Bevor man also den Schmelztopf in Gebrauch nimmt, füllt man den Zwischenraum in der Mitte von Innen- und Außenwand zu einem Drittel mit Wasser auf. Wenn man nun den Herd anschaltet, erwärmt sich zunächst nur die Außenwand, die wiederum das Wasser im Zwischenraum erwärmt. In einem herkömmlichen Kochtopf wäre dieser Prozess nicht möglich, denn bei einer Temperatur von 100° Grad würden die Speisen, die man erhitzt, an der Topfwand anbrennen.

Durch das schonende Erwärmen zwischen Innen – und Außenwand kann das Wasser nie über den Siedepunkt von 100 Grad hinaus steigen. Hierdurch werden Lebensmittel schonend zubereitet und ein Anbrennen des Inhalts ist so gut wie ausgeschlossen.

Preisvergleich durchführen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wasserbadtopf Alternativen

Konkrete Vergleichsprodukte gibt es nicht. Wer nach einer Alternative zum Wasserbadtopf sucht, dem ist mit einer Schmelzschale geholfen, die man auch zweckentfremden kann. Diese Schalen können beispielsweise auch mit Kerzenwachs befüllt werden. Durch die praktischen Ausgießer kann man tropffrei portionieren. Solche Simmerschalen sind sehr preiswert in der Anschaffung. Allerdings benötigt man einen zusätzlichen Topf, wo die Schale “eingehängt” werden muss.

Unter anderem nutzt man diese Art der Zubereitung für extrem hitzeempfindliche Speisen wie z.B.:

  • Zabaione
  • Eierstich
  • Schokolade
  • sahnehaltige Lebensmittel

Ein Überblick macht klar, dass es sich hierbei um Nahrungszutaten handelt, die beim herkömmlichen Aufkochen gerinnen oder stocken. Ein weiterer Vorteil vom Wasserbadpott ist, dass man sie bereits für kleines Geld bekommt, jedoch sind nach oben hin bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

JETZT ENTDECKEN
Hartplastikbecher – Kauftipps und Empfehlungen

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Die folgende Übersicht zeigt worauf Verbraucher beim Kauf eines Wasserbadtopfes achten sollten.

  • Temperaturanzeige und akustisches Signal: Um die innere Temperatur während des Aufwärmvorgangs im Auge zu behalten, verfügen einige Schmelztöpfe über eine Temperaturanzeige. Aktuellere Modelle verfügen über ein akustisches Pfeifsignal, der bekannt gibt, wann das Wasser anfängt zu sieden.
  • Inhaltsvolumen: Die Größe vom Topf hängt natürlich von der zuzubereitenden Menge ab. In der Regel reicht ein Fassungsvermögen von 1,5 Liter für einen herkömmlichen Haushalt.
  • Reinigung: Je nach Material sind einige Modelle spülmaschinengeeignet. Wer es sich also leicht machen möchte, der sollte auf diese Eigenschaft achten. Wem das nicht so wichtig ist, der sollte auf eine sanfte Reinigung achten (ohne Scheuerreiniger oder -Pads).

Preis und eigenes Budget – Bei der Auswahl eines geeigneten

Wasserbadtopfes sollte man sich ein Limit setzen. Je nach Preis kann auch die Qualität oft besser sein. Markenprodukte sind zwar nicht immer zwingend besser, jedoch gibt es schon einige Funktionsunterschiede, wenn man etwas tiefer in die Tasche greift.

Fazit

Wer sich in der Küche nicht mehr auf den Zufall verlassen möchte, der sollte sich einen praktischen Wasserbadtopf anschaffen. Gerade wenn man als echter Backprofi oft mit Kuvertüre und Co. arbeitet, für den ist dieses Küchenutensil unverzichtbar. Beim Backen spielt Präzision häufig eine entscheidende Rolle.

Es wäre doch wirklich ärgerlich wenn aus der hochwertigen Schokolade nur ein einziger Klumpen übrig bleibt, den man nicht mehr verarbeiten kann. Bei der Kaufentscheidung sind Kundenrezensionen gold wert. Man sollte auch immer ein Auge auf die Negativ-Bewertungen werfen. Je nach Herdart sollte man nach Möglichkeit darauf achten, dass ein Schmelztopf auch für Induktion geeignet ist.

Durch die praktische und schonende Erwärmung des Wassers bis zum Siedepunkt brennt in Zukunft nichts mehr an und Torten sind gelingsicher. Die günstigere Alternative, eine Schmelzschale kann für denselben Zweck genutzt werden, jedoch benötigt man dann auch wieder einen separaten Topf, in den die Schmelzschale eingehangen werden muss.

Ein Wasserbadtopf ist schnell gereinigt und bietet Platz für kleinere Mengen Lebensmittel. Deshalb sind diese Töpfe zum Teil auch bei Single Haushalten sehr beliebt, da man keine großen Töpfe dreckig machen und im Nachhinein reinigen muss.