Hausgemachtes Backen ist nicht nur für die Feiertage eine beliebte Aktivität. Selbst gebackenes Brot ist eine willkommene Ergänzung für jeden Esstisch. Viele Menschen scheuen allerdings den Aufwand, der in der Praxis oft überschätzt wird.

Mit qualitativen Brötchen Backformen und leckeren Brotbackmischungen, ist das selbst gemachte Brot im Nullkommanichts fertig. Schon allein der Duft von frisch gebackenem Brot lädt dazu ein, sich auf eine Brotbackreise zu begeben. In diesem Beitrag, schauen wir uns verschiedene Brötchen Backformen an sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Materialien.

Kauftipps und Empfehlungen für Brötchen Backformen

Brötchen Backform aus Silikon

Diese Brötchen Backform aus getestetem Silikon vom Hersteller YOUYIKE ist stärker und haltbarer gemacht, um die ursprüngliche Form und Antihaft-Eigenschaften durch mehr Anwendungen beständiger zu halten.

Die flexible Form ist sicher für den Einsatz in Öfen, Mikrowellenherden, Geschirrspülern und Gefrierschränken. Darüber hinaus bietet sie eine einfache Handhabung und verfügt über praktische Griffkanten. Die Löcher in den Backformen sorgen für eine perfekte Wärmeverteilung während des Backvorgangs.

Brötchen Backform aus Karbonstahl

Die 2er-Pack Backform von Hersteller AmazonBasics ist ideal für Brötchen oder Hackbraten. Dank dem robusten Karbonstahl ist eine schnelle und gleichmäßige Wärmeverteilung für ein ebenmäßiges Anbräunen der Backwaren garantiert.

Die Antihaftbeschichtung verhindert, dass Lebensmittel festkleben. Diese Brötchen Backform ist ofenfest bis 260 °C. Die Abmessungen des Produkts sind jeweils 23,5 x 12,7 cm. In puncto Reinigung wird hier die Handwäsche empfohlen.

Brötchen Backform aus Holz

Wer ein möglichst geschmacksintensives Brot backen möchte, für den empfiehlt sich der Brot-Holzbackrahmen aus naturbelassenem, massivem Buchenholz vom Hersteller Bax.

Das Brot bekommt durch das Buchenholz einen besonderen Geschmack, der vergleichbar mit Holzofenbroten ist. Durch die beiden verstellbaren Trennwände, lässt sich die Größe selbst einstellen. Das Produkt ist für alle Mehle, Sauerteige sowie Brotbackmischungen geeignet und wird in Deutschland hergestellt.

Welches Material eignet sich für eine Brötchen Backform?

Backform-in-Kueche

Bei unseren Kauftipps und Empfehlungen sieht man, dass Brötchen Backformen aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Oft entscheiden die persönlichen Präferenzen und Rezeptvoraussetzungen, welches Material für eine Backform besser infrage kommt. Nachfolgend wird eine Übersicht zu den verbreitetsten Backform Materialien gegeben, die dabei hilft, deren Vor- und Nachteile abzuwägen.

JETZT ENTDECKEN
Dampfdrucktöpfe – Kauftipps und Empfehlungen

Brotbackformen aus Silikon

Silikonformen sind sicher im Backofen, in der Mikrowelle und im Gefrierschrank. Es ist in Ordnung, Silikon in die Spülmaschine auf den oberen Korb zu waschen. Modelle aus Silikon sind meist bunt und sehen schick aus. Aber Silikon hat auch Nachteile. Da Silikon die Wärme schlecht leitet, werden Backwaren darin nicht so braun. Die Brote haben blassere Seiten. Silikon-Backformen sind auch nicht besonders fest, was bedeuten kann, dass eine volle Form schwerer zu handhaben ist.

Hier hilft es die Form auf ein Backblech zu legen, bevor sie mit Teig gefüllt wird. Das Backblech erleichtert auch das Einlegen und Herausholen aus dem Ofen. Im Gegensatz zu in Metall-, Glas- oder Keramikformen gebackenen Broten, sollten in Silikon gebackene Brote in der Pfanne abgekühlt werden. Silikon kann mit der Zeit einen Fettfilm entwickeln, was völlig normal und kein Grund zur Besorgnis ist. Um ihn wieder zu entfernen, kann die Backform in heißem Wasser mit viel starkem flüssigem Spülmittel eingeweicht und anschließend abgeschrubbt werden.

Brotbackformen aus Gusseisen oder Edelstahl

Gusseiserne Backformen, ob emailliert oder roh, sind die schwersten von allen Materialien. Wer sich eine herzhafte Kruste auf den Broten oder Fleischstücken wünscht, liegt bei Gusseisen richtig. Allerdings ist das Material nicht spülmaschinen- oder mikrowellengeeignet und das Gewicht kann die Aufbewahrung und Handhabung erschweren.

Brotbackformen aus Edelstahl sind eine Option für diejenigen, die Metallbackformen bevorzugen, aber Aluminium vermeiden möchten. Edelstahlformen halten zwar die Hitze nicht annähernd so gut wie die aus Aluminium, sodass ihre Bräunung nicht so gut wird, dafür sind sie spülmaschinenfest.

Mittlerweile findet sich im Handel auch aluminisierter Stahl. Diese Variante verbindet die Vorteile beider Materialien. Es besitzt die Festigkeit und Haltbarkeit von Stahl, ist jedoch in eine Aluminiumlegierung getaucht, die eine bessere Wärmeleitfähigkeit gewährleistet. Diese Produkte sind tendenziell teurer, aber halten dafür lange.

Brotbackformen aus Glas

Glas ist ein Isolator. Das Erhitzen dauert länger als bei Metall, der ein Leiter ist. Aus diesem Grund können in Glasformen gebackene Brote andere Backzeiten haben als in einem Rezept angegeben. Es reicht aus, wenn man sich auf sensorische Hinweise (Geruch und Festigkeit) verlässt, um den Gargrad zu messen.

JETZT ENTDECKEN
Gastro Stabmixer – Kauftipps und Empfehlungen

Ein kleiner Nachteil ist, dass sich Backwaren nicht so leicht von Glaswaren lösen, wie dies bei andere Materialien der Fall ist. Deshalb sollte man den Inhalt vorab gut einfetten. Glasformen sind zwar spülmaschinenfest, es kann jedoch trotzdem schwieriger sein, sie sauber zu halten, da sich Rückstände hartnäckiger festsetzen.

Außerdem dürfen keine Scheuermittel verwendet werden. Ebenfalls zu beachten ist, dass Glasformen bei extremen Temperaturen zerbrechen können. Hier sollte eine heiße Form nicht in eine Spüle mit kaltem Wasser eingetaucht werden und umgekehrt darf eine Form aus dem Gefrierschrank nicht direkt in den Ofen gesteckt werden.

Preisvergleich durchführen


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brotbackformen aus Keramik

Keramische Formen haben einen rustikalen Charme und halten die Hitze hervorragend. Wie Glasformen kann es eine Weile dauern, bis sie aufgeheizt sind. Sie sind, ähnlich wie bei Silikon-Backformen, in vielen Farben und Mustern erhältlich.

Wie Glasformen sind auch sie spülmaschinenfest. Die meisten sind in der Mikrowelle sicher, aber man sollten immer zuerst die Herstellerangaben prüfen. Ebenso wie bei Glasformen, kann es auch bei Keramikschalen schwieriger sein, Kuchen und Brote zu lösen. Sie sind jedoch eine perfekte Wahl für Hackbraten und kleine Aufläufe, da Aufläufe nicht aus der Form genommen werden müssen.

Fazit

Wie man sieht, gibt es Brötchen Backformen in zahlreichen Stilen, Größen und Materialien. Die Auswahl richtet sich nach den persönlichen Vorlieben und danach, was man damit backen möchte.

Die gute Nachricht ist, dass selbst günstige Brötchen Backformen ausreichen, um eine Vielzahl an Rezepten zu verarbeiten. In Online Shops, wie Amazon oder Ebay, gibt es eine riesige Produktauswahl, aber auch lokale Geschäfte bieten ein umfangreiches Sortiment an, das sich zu prüfen lohnt.